Pink Panther

Pink Panther

Blick auf den frisch ausgeholzten Schindler Leichtstand A5844 am Bruggerhorn bei St.Margrethen. Der Verein Festungsmuseum Heldsberg hat diesen Frühling den Bunker ausgeholzt und wieder sichtbar gemacht.

Dieser Bunker hatte beim FWK den Spitznamen Pink Panther. Dies kommt daher, dass sich in den 80er Jahren jugendliche einen ganz besonders kreativen Scherz einfallen liessen. Über Nacht bemalten sie den Bunker komplett mit pinker Farbe. Dass man natürlich einen Bunker nicht in solcher Tarnbemalung stehen lassen kann, verstand sich von selber. Also musste der ganze Schindlerbunker neu bemalt werden. Darum ist er auch heute noch der einzige solche Bunker in der Schweiz, der einen komplett Farbanstrich erhalten hat.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: N/A
Verschlusszeit: 0 sec
Blende: N/A
ISO: N/A

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.
Pink Panther

Pink Panther

Blick auf den frisch ausgeholzten Schindler Leichtstand A5844 am Bruggerhorn bei St.Margrethen. Der Verein Festungsmuseum Heldsberg hat diesen Frühling den Bunker ausgeholzt und wieder sichtbar gemacht.

Dieser Bunker hatte beim FWK den Spitznamen Pink Panther. Dies kommt daher, dass sich in den 80er Jahren jugendliche einen ganz besonders kreativen Scherz einfallen liessen. Über Nacht bemalten sie den Bunker komplett mit pinker Farbe. Dass man natürlich einen Bunker nicht in solcher Tarnbemalung stehen lassen kann, verstand sich von selber. Also musste der ganze Schindlerbunker neu bemalt werden. Darum ist er auch heute noch der einzige solche Bunker in der Schweiz, der einen komplett Farbanstrich erhalten hat.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: N/A
Verschlusszeit: 0 sec
Blende: N/A
ISO: N/A

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.