(Tarn-) Haus weg!

(Tarn-) Haus weg!

Seit letzter Woche wurde ein weiterer besonders schön getarnter Bunker seines Tarnaufbaus beraubt! Dem Bunker A5839 Ausfahrt N1 wurde sein Tarnhaus abgerissen. Der Bunker steht mitten im Wäldchen bei der Autobahn A1 Ausfahrt St. Margrethen. Mit dem Bau der Autobahn A1 wurde 1967 der Bunker mit einem Tarnaufbau aus Ziegeln versehen und als Pumphäuschen getarnt. So sollte er den Augen der neugierigen Autofahrer, die nun über die Autobahn an ihm vorbei fahren sollten, entzogen werden. Täglich fuhren tausende Autos am Bunker vorbei, ohne zu wissen, dass es ein Bunker war.

Seit letzter Woche nun ist der Tarnaufbau verschwunden und man sieht den Bunker wieder wie er früher ausgesehen hat. Warum der Tarnaufbau - der noch bestens erhalten war - abgerissen wurde, wissen wir nicht. Wir nehmen aber an, dass dies im Zusammenhang mit der anstehenden Lärmschutzsanierung der A1 im Abschnitt zwischen Rheineck und St. Margrethen steht.

Wir bedauern es sehr, dass ein weiterer Zeitzeuge einer Sperrstelle von nationaler Bedeutung (!) zerstört wurde / wird. Es bedauerlich mit anzusehen, wie diese besonders schön getarnten Zeitzeugen verschwinden und so ein Stück Geschichte wieder getilgt wird. Zum Glück haben zumindest wir diesen Bunker noch mit Tarnaufbau fotografiert und so bleibt dieser vergessene Igel zumindest auf unsere Page erhalten.

Wie der Bunker mit Tarnaufbau ausgesehen hat, seht ihr hier.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: N/A
Verschlusszeit: 0 sec
Blende: N/A
ISO: N/A

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.
(Tarn-) Haus weg!

(Tarn-) Haus weg!

Seit letzter Woche wurde ein weiterer besonders schön getarnter Bunker seines Tarnaufbaus beraubt! Dem Bunker A5839 Ausfahrt N1 wurde sein Tarnhaus abgerissen. Der Bunker steht mitten im Wäldchen bei der Autobahn A1 Ausfahrt St. Margrethen. Mit dem Bau der Autobahn A1 wurde 1967 der Bunker mit einem Tarnaufbau aus Ziegeln versehen und als Pumphäuschen getarnt. So sollte er den Augen der neugierigen Autofahrer, die nun über die Autobahn an ihm vorbei fahren sollten, entzogen werden. Täglich fuhren tausende Autos am Bunker vorbei, ohne zu wissen, dass es ein Bunker war.

Seit letzter Woche nun ist der Tarnaufbau verschwunden und man sieht den Bunker wieder wie er früher ausgesehen hat. Warum der Tarnaufbau - der noch bestens erhalten war - abgerissen wurde, wissen wir nicht. Wir nehmen aber an, dass dies im Zusammenhang mit der anstehenden Lärmschutzsanierung der A1 im Abschnitt zwischen Rheineck und St. Margrethen steht.

Wir bedauern es sehr, dass ein weiterer Zeitzeuge einer Sperrstelle von nationaler Bedeutung (!) zerstört wurde / wird. Es bedauerlich mit anzusehen, wie diese besonders schön getarnten Zeitzeugen verschwinden und so ein Stück Geschichte wieder getilgt wird. Zum Glück haben zumindest wir diesen Bunker noch mit Tarnaufbau fotografiert und so bleibt dieser vergessene Igel zumindest auf unsere Page erhalten.

Wie der Bunker mit Tarnaufbau ausgesehen hat, seht ihr hier.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: N/A
Verschlusszeit: 0 sec
Blende: N/A
ISO: N/A

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.