Battery Gunnison

Battery Gunnison

Blick auf Geschütz 2 der Battery Gunnison auf Sandy Hook Island, New Jersey. Beim Geschütz handelt es sich um ein 6" Kanone mit einer Reichweite von 9 Meilen. Die Batterien auf Sandy Hook Island sichern die Hafeneinfahrt in den Hafen von New York, welches genau gegenüber liegt.

Dieses Geschütze wurde erst im Zweiten Weltkrieg an Stelle eines veralteten Geschützes eingebaut. Grund für den Umbau war die Tatsache, dass Gunnison die Südlichste Batterie war und als erste auf die einlaufenden Schiffe in den New Yorker Hafen wirken konnte. Dazu muss man wissen, dass um nach new York zu gekangen es genau zwei schiffbare Kanäle gibt. Die Schiffe müssen einen genauen Kurs einhalten um (auch heute noch) problemlos in den Kanal einlaufen zu können. Wäre ein deutsches Schiff in einen der Kanäle gelangt und hätte sich dort versenkt, wäre der wichtige New Yorker Hafen für Monate blockiert gewesen. Aus diesem Grund wurde für einlaufende Schiffe ein genaues Prozedere festgelegt. Die Schiffe mussten auf ein codiertes Signal mit entsprechendem Code wieder antworten. Verpasste ein Schiff die Antwort oder war die Antwort falsch, musste eine Küstenbatterie das Schiff stoppen können. Deshalb wurde Gunnison 1943 umgerüstet auf diese effektivere Kanonen. Als sogenannte Examination Battery kam sie nun zum Einsatz wenn ein Schiff auf die Codes nicht reagierte. Insgesamt musste aus diesem Geschütz 14 Mal Warnschüsse auf einlaufende Frachter abgegeben werden, welche sich nicht an das vorgeschriebene Prozedere hielten. Jedes Mal handelte es sich um ein alliertes Schiff, welches einen Fehler machte.

Durch einen glücklichen Zufall konnten die Original-Geschütze erhalten werden und entgingen der Verschrottung. Heute sind die beiden Kanonen wieder eingebaut und können im Sandy Hook National Recreation Area (New Jersey) besichtig werden.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 18 mm
Verschlusszeit: 1/1000 sec
Blende: f/9
ISO: 200

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.
Battery Gunnison

Battery Gunnison

Blick auf Geschütz 2 der Battery Gunnison auf Sandy Hook Island, New Jersey. Beim Geschütz handelt es sich um ein 6" Kanone mit einer Reichweite von 9 Meilen. Die Batterien auf Sandy Hook Island sichern die Hafeneinfahrt in den Hafen von New York, welches genau gegenüber liegt.

Dieses Geschütze wurde erst im Zweiten Weltkrieg an Stelle eines veralteten Geschützes eingebaut. Grund für den Umbau war die Tatsache, dass Gunnison die Südlichste Batterie war und als erste auf die einlaufenden Schiffe in den New Yorker Hafen wirken konnte. Dazu muss man wissen, dass um nach new York zu gekangen es genau zwei schiffbare Kanäle gibt. Die Schiffe müssen einen genauen Kurs einhalten um (auch heute noch) problemlos in den Kanal einlaufen zu können. Wäre ein deutsches Schiff in einen der Kanäle gelangt und hätte sich dort versenkt, wäre der wichtige New Yorker Hafen für Monate blockiert gewesen. Aus diesem Grund wurde für einlaufende Schiffe ein genaues Prozedere festgelegt. Die Schiffe mussten auf ein codiertes Signal mit entsprechendem Code wieder antworten. Verpasste ein Schiff die Antwort oder war die Antwort falsch, musste eine Küstenbatterie das Schiff stoppen können. Deshalb wurde Gunnison 1943 umgerüstet auf diese effektivere Kanonen. Als sogenannte Examination Battery kam sie nun zum Einsatz wenn ein Schiff auf die Codes nicht reagierte. Insgesamt musste aus diesem Geschütz 14 Mal Warnschüsse auf einlaufende Frachter abgegeben werden, welche sich nicht an das vorgeschriebene Prozedere hielten. Jedes Mal handelte es sich um ein alliertes Schiff, welches einen Fehler machte.

Durch einen glücklichen Zufall konnten die Original-Geschütze erhalten werden und entgingen der Verschrottung. Heute sind die beiden Kanonen wieder eingebaut und können im Sandy Hook National Recreation Area (New Jersey) besichtig werden.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 18 mm
Verschlusszeit: 1/1000 sec
Blende: f/9
ISO: 200

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.