Flabunterstände am Tschingel

Flabunterstände am Tschingel

Blick auf die Zweite Etage des Artilleriewerks A6225 Tschingel. Gut zu sehen sind die vier Artilleriescharten für die 10.5 cm Panzerabwehr Geschütze.

Die eigentliche Aufmerksamkeit wollen wir euch aber auf die beiden unteren Scharten (Ecke links unten, rechts unten Mitte). Diese beiden Scharten sind keine Öffnungen des Werkes, sondern zwei von vier Flabunterstände (FU). Diese tragen die Nummern A6223 und A6219. In diesen Felslöchern wurde jeweils eine 20 mm Fliegerabwehrkanone installiert. Wie man die Kanonen und Soldaten die Felswand hinauf dort untergebracht hat, ist uns selber nicht ganz klar. Achtet einmal genauer, wenn ihr vor dem Tschingel steht. Vielleicht findet ihr auch alle vier Flabunterstände.

Die Tatsache, dass es am Tschingel auch vier FU im Fels hatte ist uns lange unklar gewesen. Irrtümlich hielten wir früher die Löcher im Fels auch für Teile des Werks.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 150 mm
Verschlusszeit: 1/250 sec
Blende: f/8
ISO: 400

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.
Flabunterstände am Tschingel

Flabunterstände am Tschingel

Blick auf die Zweite Etage des Artilleriewerks A6225 Tschingel. Gut zu sehen sind die vier Artilleriescharten für die 10.5 cm Panzerabwehr Geschütze.

Die eigentliche Aufmerksamkeit wollen wir euch aber auf die beiden unteren Scharten (Ecke links unten, rechts unten Mitte). Diese beiden Scharten sind keine Öffnungen des Werkes, sondern zwei von vier Flabunterstände (FU). Diese tragen die Nummern A6223 und A6219. In diesen Felslöchern wurde jeweils eine 20 mm Fliegerabwehrkanone installiert. Wie man die Kanonen und Soldaten die Felswand hinauf dort untergebracht hat, ist uns selber nicht ganz klar. Achtet einmal genauer, wenn ihr vor dem Tschingel steht. Vielleicht findet ihr auch alle vier Flabunterstände.

Die Tatsache, dass es am Tschingel auch vier FU im Fels hatte ist uns lange unklar gewesen. Irrtümlich hielten wir früher die Löcher im Fels auch für Teile des Werks.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 150 mm
Verschlusszeit: 1/250 sec
Blende: f/8
ISO: 400

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.