Koblenz - A4232 - Infanteriewerk

Koblenz - A4232 - Infanteriewerk

Koordinaten: 660060 / 273060

Dieser einmalige Bunker steht über dem Nordportal des Eisenbahntunnels Koblenz. Er war über einen vertikalen Stollen mit einem Lmg Stand im Tunnel verbunden. Dieses Infanteriewerk war der Prototyp aller Infateriewerke und Bunker die in der Folge errichtet wurde. Die Erfahrungen aus dem Bau dueser anlage flossen in die nachfolgendnen Anlagen ein. Wegen der hohen Kosten wurden aber die Folgeanlagen alle immer kleiner und spartanischer konzipiert. Heute wird dieser schön eingerichtet Bunker als Museum durch das Festungsmuseum Reuenthal betrieben.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 24 mm
Verschlusszeit: 1/125 sec
Blende: f/5.6
ISO: 400

Aktuellste Anmerkung

  • Umschulung in diesem Werk 1976 von Mg11 auf Mg51... wäre nicht nötig gewesen, die Feuerkraft mit Mg11 plus StG 57 genügte absolut. Störungen und Laufwechsel sind beim Mg11 unbekannt.
    PS. Hergestellt wurden ca 10`000 Sück wo sind sie geblieben???

    Gruss vom Hü
    Rolf Hübscher @ 2009-02-15 13:31:39
Koblenz - A4232 - Infanteriewerk

Koblenz - A4232 - Infanteriewerk

Koordinaten: 660060 / 273060

Dieser einmalige Bunker steht über dem Nordportal des Eisenbahntunnels Koblenz. Er war über einen vertikalen Stollen mit einem Lmg Stand im Tunnel verbunden. Dieses Infanteriewerk war der Prototyp aller Infateriewerke und Bunker die in der Folge errichtet wurde. Die Erfahrungen aus dem Bau dueser anlage flossen in die nachfolgendnen Anlagen ein. Wegen der hohen Kosten wurden aber die Folgeanlagen alle immer kleiner und spartanischer konzipiert. Heute wird dieser schön eingerichtet Bunker als Museum durch das Festungsmuseum Reuenthal betrieben.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 24 mm
Verschlusszeit: 1/125 sec
Blende: f/5.6
ISO: 400

Aktuellste Anmerkung

  • Umschulung in diesem Werk 1976 von Mg11 auf Mg51... wäre nicht nötig gewesen, die Feuerkraft mit Mg11 plus StG 57 genügte absolut. Störungen und Laufwechsel sind beim Mg11 unbekannt.
    PS. Hergestellt wurden ca 10`000 Sück wo sind sie geblieben???

    Gruss vom Hü
    Rolf Hübscher @ 2009-02-15 13:31:39