Unterstand und Minenlager

Unterstand und Minenlager

Koordinaten: 696395 / 283060

Der in Diessenhofen stehende Stosstruppunterstand A5494 Brunnenstube ist ein typischer Vertreter der Unterstände im Gebiet der ehemaligen Grenzbrigade 6. Solche betonierten Unterstände aus dem Zweiten Weltkrieg boten Platz für einen Stosstrupp und waren die Vorläufer der vielen Norm-Unterstände die im Kalten Krieg gebaut wurden.

Da diese Unterstände massiv gebaut waren, wurden sie nach dem Krieg meistens als Minenlager benutzt. Erst als Anfang der 70er Jahre die Terrerorganisation RAF in Bunker und Munitionsmagazine in der Schweiz einbrach, wurden die Minen aus diesen abgelegenen Unterständen zurück gezogen. Ebenso wurden als Vorsichtsmassnahme aus den automatischen Waffen in den Bukern die Verschlüsse entfernt. Die Verschlüsse wurden aber nicht zentral gelagert, sondern durch die Festungswächter sehr gut in den Bunkern versteckt. Meistens wusste nur der für die Anlage zuständige Festungswächter wo er sie versteckt hatte.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 22 mm
Verschlusszeit: 1/800 sec
Blende: f/8
ISO: 1000

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.
Unterstand und Minenlager

Unterstand und Minenlager

Koordinaten: 696395 / 283060

Der in Diessenhofen stehende Stosstruppunterstand A5494 Brunnenstube ist ein typischer Vertreter der Unterstände im Gebiet der ehemaligen Grenzbrigade 6. Solche betonierten Unterstände aus dem Zweiten Weltkrieg boten Platz für einen Stosstrupp und waren die Vorläufer der vielen Norm-Unterstände die im Kalten Krieg gebaut wurden.

Da diese Unterstände massiv gebaut waren, wurden sie nach dem Krieg meistens als Minenlager benutzt. Erst als Anfang der 70er Jahre die Terrerorganisation RAF in Bunker und Munitionsmagazine in der Schweiz einbrach, wurden die Minen aus diesen abgelegenen Unterständen zurück gezogen. Ebenso wurden als Vorsichtsmassnahme aus den automatischen Waffen in den Bukern die Verschlüsse entfernt. Die Verschlüsse wurden aber nicht zentral gelagert, sondern durch die Festungswächter sehr gut in den Bunkern versteckt. Meistens wusste nur der für die Anlage zuständige Festungswächter wo er sie versteckt hatte.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 22 mm
Verschlusszeit: 1/800 sec
Blende: f/8
ISO: 1000

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.