"Junger" Bunker

Koordinaten: 766550 / 255100

Direkt an der Autobahn A1 - kurz vor der Ausfahrt Au - steht der jüngste MG Bunker im Rheintal. Der Bunker A5861 Oberfar wurde erst 1966 fertiggestellt. Er wurde als Ersatz für den alten Schindlerbunker A5861 (!) erstellt und erbte seine Nummer.

Bis zum Bau der Autobahn waren bei Au zwei Brücken über den Rhein nach Lustenau vorhanden. Diese beiden Brücken wurden ersetzt durch eine neue - die heutige - Brücke. Die alten Brücken wurden danach abgerissen und die alten "Brückenwachen" in Form der Schindlerbunker wurden überflüssig. Gleichzeitg ergab sich eine neue taktische Situation. Dieser begegnete man, durch den Bau dieses Bunkers (A5861 neu) an der Autobahn. Sein MG deckt den Zoll bei Au. Der alte nun überflüssige Schindlerbunker wurde abgerissen. Dieses Schicksal blieb dem Bunker A5860 erspart.

Zur Tarnung wurde der Bunker als Pumpstation deklariert. Selbst die meisten Menschen die in unserer Region wohnen und diese "Pumpstation" kennen, ahnen nichts von seiner wahren Identität. Im Winter sind die Schiessscharten (1 MG und 1 Lmg) gut sichtbar.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 16 mm
Verschlusszeit: 1/320 sec
Blende: f/8
ISO: 200

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.

"Junger" Bunker

Koordinaten: 766550 / 255100

Direkt an der Autobahn A1 - kurz vor der Ausfahrt Au - steht der jüngste MG Bunker im Rheintal. Der Bunker A5861 Oberfar wurde erst 1966 fertiggestellt. Er wurde als Ersatz für den alten Schindlerbunker A5861 (!) erstellt und erbte seine Nummer.

Bis zum Bau der Autobahn waren bei Au zwei Brücken über den Rhein nach Lustenau vorhanden. Diese beiden Brücken wurden ersetzt durch eine neue - die heutige - Brücke. Die alten Brücken wurden danach abgerissen und die alten "Brückenwachen" in Form der Schindlerbunker wurden überflüssig. Gleichzeitg ergab sich eine neue taktische Situation. Dieser begegnete man, durch den Bau dieses Bunkers (A5861 neu) an der Autobahn. Sein MG deckt den Zoll bei Au. Der alte nun überflüssige Schindlerbunker wurde abgerissen. Dieses Schicksal blieb dem Bunker A5860 erspart.

Zur Tarnung wurde der Bunker als Pumpstation deklariert. Selbst die meisten Menschen die in unserer Region wohnen und diese "Pumpstation" kennen, ahnen nichts von seiner wahren Identität. Im Winter sind die Schiessscharten (1 MG und 1 Lmg) gut sichtbar.

Foto Tag & Kategorien

EXIF Daten

Brennweite: 16 mm
Verschlusszeit: 1/320 sec
Blende: f/8
ISO: 200

Aktuellste Anmerkung

  • Noch keine Kommentare.